BAG De-minimis 2019:

Noch bis zum 30.09.2019 können Erstanträge und Folgeanträge 30.09.2019 gestellt werden. Diese haben dann eine 5-monatige Durchführungsfrist, d.h. im September gestellte Erst- und Folgeanträge reichen Ihnen dann bis Anfang 2020.

Durchführung: Nach Einstellung des Erst- oder Folgeantrages endet nun die Durchführungs- und Nachweisfrist nach 5 Monaten, ab dem Zugangstermin des Bescheides. Dies wäre bspw. bei den Folgeanträgen, von Ablauf Juni/Juli, der Dezember 2019

BAG-Förderung von Weiterbildung / Ausbildung

Auch hierzu informierte das Bundesverkehrsministerium. Für die Aus- und Weiterbildungs-Förderung sind 125 Millionen Euro eingeplant. Davon wurden für Ausbildung bisher 44 Millionen zugesagt und für Weiterbildung lediglich 7,7 Millionen.
Es stehen also genügend Mittel zur Verfügung.

Antragssituation: Anträge werden innerhalb von wenigen Tagen mit einem Zuwendungsbescheid beschieden.
Somit kann investitionssicher mit den Maßnahmen begonnen werden.

Antragsfrist: 14.01. bis zum 02.12.2019. Es können jederzeit Anträge eingestellt werden.

Vor Anmeldung oder Beginn einer Schulung muss ein Antrag beim BAG eingestellt werden !

Durchführung: Nach Einstellung, endet die 1. Durchführungs- und Nachweisfrist nach 4 Monaten, ab dem Zugangstermin des Bescheides oder bei langfristigen Maßnahmen, bis zum Ende der Schulung.

Änderungen im Antragsverfahren: Keine zu 2018. Achtung ! Vor Maßnahmenbeginn muss der Antrag, unter Angabe der Maßnahme / Kosten und Teilnehmer, eingestellt werden.

Änderungen bei den Maßnahmen:
Mit in den umfangreichen Maßnahmenkatalog (Link zur Vorschlagsseite) aufgenommen, wurden Weiterbildungsmaßnahmen in Form von E-Learning und Blended Learning,
weiter die Zusatzqualifikation „Geprüfte/r Fahrzeugkranführer/in (IHK)“ und Weiterbildungsmaßnahmen zu alternativen Antrieben.

BAG-Förderung der Ausbildung 2019 zum Berufskraftfahrer

Antragssituation: Die Bescheide erfolgen auch hier wenige Tage nach der Antragsstellung. Bitte beachten Sie, dass sich mit diesem Programm, innerhalb der 3 Ausbildungsjahre, eine Förderung mit mind. 25.000 Euro bis zu 35.000 Euro, je Auszubildender, realisieren lässt. Die Fördergelder belasten weder das De-minmis noch das Weiterbildungs-Budget Ihrer Firma.

Antragsfrist: noch bis 02.12.2019

Durchführung: Achtung! Es muss vor Abschluss des Ausbildungsvertrages eine Absichtserklärung unterzeichnet werden und der Antrag gestellt werden.
Abrufe, im Februar eines jeden Jahres, solange das Ausbildungsverhältnis besteht.

Fragen Hierzu?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail!

Tel. 06203 4202410

E-Mail: bag-abrechnung@weick-consulting.com

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr!