Mittelstand 4.0 (Berlin)

Förderprogramm für innovative Technologien und Digitalisierung

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Darlehens.
Die Höhe des Darlehens beträgt bis zu 100% der förderfähigen Investitionskosten, mindestens jedoch 2 Mio. EUR und maximal 6 Mio. EUR.
Das Darlehen ist mit einer Haftungsfreistellung in Höhe von 60% für die Hausbank verbunden.
Der Zinssatz orientiert sich an der Entwicklung des Kapitalmarktes und ist fest für die gesamte Kreditlaufzeit.

Antragsberechtigte – Wer wird gefördert?

  • Start-up Unternehmen
  • kleine und mittlere Unternehmen (KMU)
  • größere Mittelstandsunternehmen (mit weniger als 3.000 Beschäftigten)
  • Freiberufler

Das Förderprogramm richtet sich an Unternehmen des produzierenden Gewerbes, der IT-Branche und des Dienstleistungsgewerbes mit einer Betriebsstätte oder Sitz in Berlin. Die Laufzeit des geförderten Projektes beträgt 3 bis 10 Jahre.

Wer wird nicht gefördert?

Von einer Finanzierung ausgeschlossen sind u.a. Land- und Forstwirtschaft, Aquakultur, Fischerei, Eisen- und Stahlindustrie, Baugewerbe, Gastronomie, Hotellerie und Einzelhandel, soweit nicht Versandhandel.

Was wird gefördert – Ziel und Gegenstand der Förderung

Mit den Fördermitteln unterstützt die Investitionsbank Berlin Anwendungen von Industrie 4.0-Lösungen und die Digitalisierung von Produktion und Service.

Im einzelnen werden gefördert:

  • Errichtungs- und Erweiterungsinvestitionen
  • dazugehörige Betriebsmittel und anteilige Lohnkosten
  • sonstige Vorhaben zur Nutzung von IT-Lösungen und Digitalisierung von Produktion und Service (Industrie 4.0)

Stand 20.12.2019

Quelle Investitionsbank Berlin (IBB)

mehr Informationen zu diesem Förderservice

Fragen hierzu?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail!
Tel. 06203 4202410,
E-Mail: info@weick-consulting.com